Corona-Krise – Wann sind Besichtigungen von Wohnungen und Häusern noch erlaubt

8. April 2020

Hier ein Auszug aus einer vom bayrischen Staatsministerium am 31.03.2020 veröffentlichten Stellungnahme in Bezug auf Wohnungsbesichtigungen:

Die vom bayerischen Staatsministerium des Innern am 31.03.2020 veröffentlichte Stellungnahme zu Vermietungsobjekten lässt sich auch auf den Verkaufsfall übertragen.

Dies bedeutet: Besichtigungen sind grundsätzlich nicht zulässig. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.

Ausnahmsweise sind Wohnungsbesichtigungen dann möglich, wenn andernfalls aus Käufersicht Wohnungslosigkeit bzw. aus Eigentümersicht erhebliche finanzielle Engpässe drohen, dann aber nur als Einzelbesichtigung und keine Massenbesichtigungen.

Im Zweifelsfall werden die wichtigen Gründe durch die jeweils Betroffenen (Kaufinteressenten bzw. Eigentümer) glaubhaft zu machen sein.Im Rahmen einer ausnahmsweise zulässigen Besichtigung sind jedenfalls die Infektionsrisiken möglichst zu minimieren. Deshalb sind die Hygiene- und Abstandsregeln unbedingt einzuhalten

by: Martina Wesseling
Kategorie: Aktuelles , Verkauf , Vermietung
Schlagwörter: , , ,

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber,
wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können. Weitere Informationen

Cookies werden von dieser Webseite dazu genutzt, um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu ermöglichen.

Cookies auf dieser Webseite ermöglichen es beispielsweise, bestimmte Einstellungen der Benutzeroberfläche auf Ihrem Computer zu speichern und beim nächsten Besuch wiederherzustellen. Die gespeicherten Cookies können in den gängigen Browsern (IE, Chrome, Firefox ...) eingesehen und verwaltet werden. Weitere Details über Cookies erfahren Sie auch im Internet, beispielsweise bei Wikipedia.

Bitte lesen Sie weitere Informationen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung!

Schließen